Svenja Hübner wechselt in die 1. Bundesliga

Nach sechs Vertragsverlängern muss der SV Allensbach heute leider einen Abgang vermelden.

In der kommenden Saison nicht mehr mit dabei sein wird Kreisläuferin Svenja Hübner. Sie stellt sich einer neuen Herausforderung und wechselt in die Erste Bundesliga zum TuS Metzingen. „Wir haben alle Hebel in Bewegung gesetzt, damit Svenja auch künftig für uns aufläuft. Aber wir haben natürlich  Verständnis für ihre Entscheidung. In Metzingen bekommt sie die Möglichkeit in der 1. Bundesliga zu spielen. Wir sind stolz darauf, dass sich eine unserer Spielerinnen so toll entwickelt und diesen Sprung geschafft hat“, so Vorstand Andreas Spiegel und ergänzt: „Wir wünschen Svenja alles Gute und hoffen, dass ihre Entwicklung so positiv weitergeht.“ Die 22-Jährige hatte seinerzeit den Weg über die Jugend und die zweite Frauenmannschaft in die “Erste” geschafft und sich zu einer der Leistungsträgerinnen entwickelt. Svenja Hübner begegnet ihrem Abgang mit gemischten Gefühlen: „Ich verlasse den SV Allensbach mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich habe dort viel gelernt, viel erlebt und mich sehr wohl gefühlt. Nun möchte ich den Schritt wagen und die Chance ergreifen in der Ersten Bundesliga zu spielen. Dem SVA danke ich für die tolle Zeit.“.