Saisonabbruch der Saison 2019/2020

Saisonabbruch in der 3. Handball Bundesliga

Am heutigen Dienstag hat das Präsidium und der Vorstand des Deutschen Handballbundes sich entschieden auf Grund der Corona-Pandemie die Saison in der 3. Liga und Jugendbundesliga vorzeitig zu beenden.

Mark Schober, Vorstandvorsitzender des Deutschen Handballbundes teilte mit: “Unsere Vereine der 3. Liga und Jugend-Bundesliga haben an ihren Standorten keine Möglichkeit, den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen und können in der Folge auch keine Spiele austragen. Die Saison in der 3. Liga und der Jugend-Bundesliga abzubrechen, ist aufgrund der Corona-Pandemie und mit Blick auf die weiter dringend erforderliche Reduzierung der Zahl neuer Infektionen eine notwendige und richtige Entscheidung. Leicht gefallen ist uns dieser Schritt nicht, aber angesichts der Corona-Pandemie und der gesundheitlichen Risiken haben Vernunft und Verantwortung unser Handball-Herz überstimmt.“ (Quelle: Deutscher Handballbund)

Wertung der Saison 2019/20 nach Quotienten-Regelung

Durch den vorzeitigen Saisonabbruch wird die Saison 2019/2020 mit Stichtag 12. März 2020 nach der Quotienten-Regelung gewertet. Gleichzeitig wird es keinen sportlichen Absteiger geben.

Die Quotienten-Regelung besagt, dass die Pluspunkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele am Stichtag dividiert werden. Der ermittelte Wert ist mit 100 zu multiplizieren und auf eine Stelle nach dem Komma zu runden. Die genaue Abschlusstabelle wird in Kürze vom DHB veröffentlicht.

Meister der 3. Liga

Die Meistertitel der 3. Liga der Frauen gehen an den TV Aldekerk (West), den TV Hannover-Badenstedt (Nord), die TuS Metzingen II (Süd) und den SV Germania Fritzlar 1976 (Ost) . Diese 4 Mannschaften haben die Möglichkeit in die 2. Handball Bundesliga aufzusteigen.

 

Weitere Informationen zum Saisonabbruch gibt es auf der Website des DHB zum nachlesen:

https://www.dhb.de/de/redaktionsbaum/verband/20200421-wertung-bundesrat/

https://www.dhb.de/de/redaktionsbaum/verband/20200421-abbruch-saison/