throwback: Heimspiel SV Allensbach Handball Bundesliga

Throwback: 6. Heimspiel SV Allensbach Handball Bundesliga

Willkommen zurück zu unserem kleinen Rückblick. Das Jahr 2019 endete mit einem überraschenden Auswärtssieg beim TSV Haunstetten. Wir gewannen in einem hart umkämpften Spiel mit 23:25 und entführten die zwei wichtigen Punkte gegen einen direkten Konkurrenten nach Allensbach.

Auftaktniederlage im neuen Jahr

Leider setzten wir im neuen Jahr nicht gleich nach. Gleich Anfang Januar fuhren wir zum HCD Gröbenzell, aber kamen am Ende unter die Räder. Das Spiel ging 30:23 aus und die Punkte blieben in Bayern.

TV Möglingen gastiert am Riesenberg

Nach zwei aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen durften wir endlich wieder zu Hause auftreten. Zu Gast war der TV Möglingen. Eine Mannschaft die wir im Hinspiel mit 29:37 weggefegt hatten, kam nun mit einem riesigen Selbstbewusstsein zu uns nach Allensbach, denn eine Woche vor unserem Spiel bezwangen sie den ESV Regensburg. Das kam überraschend und wir wollten nicht die nächsten sein, denen sie Punkte abknöpften, daher gingen wir höchst konzentriert in das Spiel.

Torfestival vor 300 Zuschauern

Wer an diesem Abend in die Halle gekommen war, um viele Tore zu sehen, wurde definitiv nicht enttäuscht. Wir starteten gut ins Spiel und führten relativ schnell mit einem Polster von vier Toren bis zur 11. Minute. Aber unsere Gäste fanden immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine hochklassige Drittliga-Partie. Aber dann kam die Stunde unserer Laura Strosack. Nach circa 15 Minuten beim Stand von 12:9 kam sie ins Spiel und legte im Rückraum mit ihrer Fackel los. Mit einem Doppelschlag stellte sie auf 14:9 und traf bis zur Pause noch vier weitere male und so gingen wir mit einem 6 Tore Polster (20:14) in die Pause.

Verschlafener Start nach der Pause

Nach der Pause war irgendwie der “Wurm” drin. Möglingen fand den besseren Start in die zweiten 30 Minuten und warf in den ersten sechs Minuten gleich fünf Tore. Unser Spiel wurde zunehmend hektischer und nach nur 11 gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit war Möglingen dran. 23:22 stand es jetzt. Aber nach dem Schock besannten wir uns wieder auf unser Spiel und zogen die Zügel wieder an. Wir ließen hier nichts anbrennen und gewannen letztendlich mit 36:31.

Ausschlaggebend für den Erfolg über den TV Möglingen war definitiv die erste Halbzeit und die an diesem Abend zur besten Spielerin gewählte Laura Strosack. Insgesamt 7 mal traf sie das gegnerische Tor.

Nachfolgend findet ihr den Spielbericht sowie die Bildergalerie vom Spiel:

Spielbericht

Bildergalerie

In der nächsten Woche setzen wir unseren Rückblick fort und werden über das Spiel gegen den Tabellenführer berichten. Bis dahin wünschen wir euch eine tolle Restwoche und schöne Pfingsten.